> © November 2017 ~ AinoHondana ~ Jayle

17. Februar 2018

JaylesMangaReading 19 & 20






This Lonely Planet - 01 & 02von Mika Yamamori


Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke ohne meine Twitter - Timeline,
wäre ich niemals darauf gekommen mir diesen Manga zu kaufen.

Also liebe Twitter - Freunde, danke dafür!xD
Nein, ohne Witz, danke.

Dieser Manga war mir von der ersten Seite an sympathisch.
Der Zeichenstil ist wundervoll und die Charaktere finde ich
ebenfalls total klasse.

Da hätten wir einmal die Schülerin, Fumi.
Ein Mädchen, dass alles dafür tun würde, um den Schuldenberg
ihres Vaters mit ab zu bezahlen. Dafür nimmt sie es sogar in kauf,
bei einem Schriftsteller als Haushaltshilfe anzufangen und dort
zu leben. Bei einem für sie fremden Mann.

Wo wir bei dem zweiten Protagonisten wären, Akatsuki.
Ein ziemlich wortkarger Typ, der eher schwer einzuschätzen ist.

Bis jetzt finde ich die Geschichte wirklich toll, besonders da die
Beiden Charaktere, auf ihre ganz eigene Art und Weise, toll mit
einander harmonieren.
Deswegen freue ich mich sehr auf die nächsten Bände.
Besonders, da Fumis Gefühlswelt allmählich beginnt Kopf
zu stehen. Sie scheint nicht recht zu wissen, wie sie all
das genau einsortieren soll. Aber kein Wunder, Akatsuki
macht es ihr ja auch nicht gerade leicht.


8. Februar 2018

JaylesMangaReading 17 & 18






Wenn das Liebe ist - 02, von Saki Aikawa


Ja, was soll ich zu dem Abschlussband des Zweibänders
groß sagen? Ich kann mich den Meinungen einiger anderer
von euch nur anschließen.
Ich fand den Band einfach zu schnell herunter gerattert. Was sehr 
schade ist, da mir der erste Band sehr gut gefallen hat. Das Ende 
von Band 02 war mir auch zu abrupt. Irgendwie kam mir all das
noch zu unfertig vor.

Einfach nur schade, da der Manga Potenzial hatte. Ein oder zwei Bände
mehr, hätten da sicher Abhilfe schaffen können. Gefüllt bekommen hätte
die Liebe Saki jene bestimmt.




Say "I Love You" - 04von Kanae Hazuki


In diesem Band sieht man sehr schön, wie Mei mit einem
neuen, ihr bis zu dem Zeitpunkt unbekannten Gefühl, zu kämpfen hat.
Eifersucht.
Ein Gefühl, welches mit Sicherheit in jeder Beziehung 
ab und an mal aufkeimt. 

Trotz dessen fängt sie später an, ein größeres 
Selbstwertgefühl zu entwickeln.
Zudem taucht ein neuer, männlicher, Charakter auf.
Ein alter Freund von unserem lieben Yamato. 
Ich finde, dass der Chara der Geschichte neuen Schwung 
verpasst, schon alleine wegen seiner Charaktereigenschaften.





4. Februar 2018

IDOLiSH7 - Zwischenmeinung



Titel: IDOLiSH7
Simulcast: Crunchyroll
Folgen: 06/17
Genre: Idol, Musik, Freundschaft


 Meine momentane Meinung 


Ich habe beschlossen das hier zu schreiben, weil ich gestern doch
positiv von diesem Simulcast überrascht worden bin.

Da mir gestern Abend langweilig war, habe ich nach etwas gesucht,
das ich gucken könnte. Dabei bin ich bei Crunchyroll auf IDOLiSH7
gestoßen. Ich wusste zwar, dass sie diese Serie im Simulcast mit dabei 
haben, war mir aber nie sicher, ob ich sie wirklich schauen wollte.
Doch da mir die Lieder von IDOLiSH7 bekannt sind und ich sie mag, 
dachte ich mir, ich gebe dem Anime mal eine Chance. Bin aber auch 
mit entsprechender Erwartung in die Serie gegangen.

Worum geht es in der Serie?
Die Antwort darauf ist wahrscheinlich für jeden so simpel,
wie sie es für mich gewesen ist.
Es geht um eine Gruppe, aus sieben Jungs, die als Idols
hoch hinaus wollen. Zusammen mit der Hilfe, ihrer zu 
Anfang noch sehr unerfahrenen Managerin, welche sich 
aber total ins Zeug legt, um ihren Jungs bei ihrem Traum zu helfen.

Passend dazu komme ich jetzt mal zu den Charakteren.
Diese sieben Jungs, haben mich gestern des öfteren zum
Schmunzeln und sogar Lachen gebracht.
Sie verursachten einfach eine gute Laune in mir.
Zudem könnten die Jungs wirklich nicht unterschiedlicher sein,
aber genau deswegen harmonieren sie, meistens zumindest,
wirklich gut.
Jeder von ihnen hat seine Macke und keiner ist perfekt.
Viele von ihnen hegen nicht grundlos den Wunsch Idol 
zu werden und bei einigen glaube ich sogar, dass noch mehr 
dahinter steckt, wie man vermuten könnte.

Außerdem gibt es bis jetzt eine Art Antagonisten Gruppe,
Namens TRIGGER, welche aus drei Mitgliedern besteht.

Und viele von euch erahnen, oder wissen es vielleicht sogar.
Das Charakterdesign entspringt keiner anderen, wie Arina Tanemura.



 Fazit 

Diesen Anime kann ich jedem ans Herz legen, der Idol Serien mag,
oder eventuell einen Anime für Zwischendurch sucht. An dem Thema
Musik in Anime, sollte man aber dennoch Interesse haben, da dies
eben der Fokus in dieser Serie ist.

Ich persönlich finde den Anime toll, auch wenn er jetzt
nichts so extrem herausragendes ist.
Ich mag einfach die Charaktere und finde sie alle, auf 
ihre eigene Art und Weise Sympathisch :)

30. Januar 2018

Beast Boyfriend - Ein Unglück kommt selten allein ~ Review


Titel: Beast Boyfriend
Mangaka: Saki Aikawa
Erschienen bei: EgmontManga
Release in Deutschland: März 2015 - August 2017
Genre: Drama, Alltag, Romance 
Bände: Beendet in 13 Bänden
Preis:  7,00








 Inhalt 

Ein Unglück kommt selten allein!

Himari zieht zurück in die Kleinstadt, aus der sie kommt, nachdem ihre Mutter erneut heiratet. In ihrer neuen alten Schule trifft sie ihren damaligen Schwarm Saeki wieder. Allerdings geht auch Keita, der Junge, der sie in der Grundschule terrorisiert hat, in ihre Klasse. Und das Chaos ist noch nicht komplett: Als Himari in ihr neues Zuhause kommt, steht dort ihr neuer Stiefbruder Keita?! Kann Himari ihre eigene Liebesgeschichte unter Kontrolle bringen?


Quelle: EgmontManga



 Meine Meinung 

Himari freut sich riesig für ihre Mutter, als diese neu heiratet und 
dementsprechend glücklich ist. Himari möchte dieses Glück unter allen 
Umständen bewahren. Komme was wolle. Ihre Mutter sollte glücklich sein.

Nur leider hat sie da die Rechnung ohne den Sohn ihres Stiefvaters gemacht, 
welcher auch noch ausgerechnet der Junge sein musste, der sie in ihrer 
Kindheit gemein geärgert hat und wegen dem sie ein Problem damit hat, 
von Männern angefasst zu werden. (Auch wenn dies nicht so extrem in 
der Story behandelt wird, wie ich finde)

Allerdings trifft sie auch den Schwarm aus ihrer Kindheit, Saeki, wieder.
Die Gefühle für ihn, haben sich bei ihr all die Jahre nicht verändert.
In ihrer Kindheit half er ihr immer, wenn sie von Keita geärgert wurde.
Daran änderte sich auch nach all den Jahren nichts. Keita ärgerte sie 
weiter und Saeki versuchte irgendwie diese Streitereien zu schlichten.

Man könnte also sagen, zwischen den dreien entwickelt 
sich eineturbulente Dreiecksbeziehung. 
Turbulent ist auf jeden Fall das richtige Wort, denn letztlich 
steht Himari ihren Gefühlen ständig selbst im Weg. 
Zu Anfang des Mangas konnte ich dieses innere hin und her 
auch noch nachvollziehen und bis Band 07 gefiel mir der Manga 
wirklich richtig gut. Aber danach begann Himari mir mit ihrem 
ständigen hin und her, etwas auf die Nerven zu gehen. Ich werde die 
Reihe wohl bald noch einmal lesen müssen, um alles zu verinnerlichen,
da eine Szene im Manga ziemlich schnell ablief und ich nur dachte,
"Häh? Was ist da gerade bitte passiert? Habe ich was verpasst?".




Kenner des Manga wissen vielleicht, auf welche Stelle ich hinaus möchte.
Und dennoch finde ich den Manga wirklich gut, trotz seiner kleinen Schwächen. 
Die Geschichte hat mich schließlich letzten Endes immer wieder 
dazu gebracht, mitzufiebern.
Ich weis, dass Himari es niemals böse gemeint hat, da sie nur
das Wohl ihrer 'neuen' Familie vor Augen hatte. Allen voran das 
ihrer Mutter. Dennoch hat sie dabei leider außer acht gelassen,
wie sehr sie damit einen gewissen anderen Menschen verletzt.

 Fazit 

Diesen Manga kann ich allen Shojo Fans ans Herz legen,
die solche Geschichten mögen, oder auch Interesse daran haben.

Denn Letztlich ist diese Geschichte trotz allem ein toller Shojo Titel =)